Menü

Willkommen bei den Aichwalder Grünen

Informieren Sie sich auf diesen Internetseiten über unsere Aktivitäten und nutzen Sie unsere Kontaktdaten für Ihre Anregungen oder Fragen.

Wir bedanken uns bei allen WählerInnen und Beteiligten für die Unterstützung bei der Kommunal- und Europawahl. Silke Richl und Walter Knapp gratulieren wir ganz herzlich zur Wahl in den Gemeindrat.


Unsere Wahlbroschüre für die Kommunalwahl am 9.6. mit allen KandidatInnen finden Sie hier:


Find us on Insta: @gruene_aichwald

Link: deref-gmx.net/mail/client/I9OvBa6uMlg/dereferrer/


Bei unserem tollen Warentauschtag am 4.5. haben wieder sehr viele Aichwalder:innen wie wild getauscht und Müll vermieden:


Veranstaltung: Mehr machen aus Müll - Wege zu mehr Nachhaltigkeit

Ein voller Erfolg war unsere Veranstaltung mit unserem Kreisrat Matthias Weigert aus Reichenbach. Als Aufsichtsrat im Abfallwirtschaftsbetrieb Esslingen sowie in der Bioabfallverwertung Leonberg ist er unter anderem zuständig für das Kompostwerk Kirchheim und die Vergärungsanlage in Leonberg.
Er hat am 10.5. erläutert, wie wir weniger Müll produzieren und die gesammelten Müllberge sinnvoller verwerten oder entsorgen können. Er ging auch darauf ein, wie wir aus Biomüll und Bioabfall wertvolles Biogas machen werden. Ab Herbst 2024 werden biologische Abfälle aus den Landkreisen Böblingen und Esslingen in einer neuen Anlage bei Leonberg vergärt. Die dadurch entstehenden Biogase werden als grüne Energiequelle fossile Energieträger ersetzen. Die neue Vergärungsanlage an der A 8 bei Leonberg ist für eine Gesamtkapazität von 60.000 Tonnen Bio- und Grünabfälle
aus beiden Landkreisen ausgelegt.
 


Windkraft auf dem Schurwald

Über die Nutzung der Windkraft auf dem Schurwald wird seit Jahren kontrovers diskutiert. Viele Fakten und umfassende Informationen hierzu finden Sie auf der Homepage unseres Nachbar-OV`s unter: www.gruene-schurwald.de

 


Eieraktion am Gründonnerstag auf dem Schanbacher Wochenmarkt

Ein voller Erfolg war unsere (Oster-)Eieraktion am 29.3. von 14 bis 16 Uhr auf dem Wochenmarkt in Schanbach mit vielen Informationen zum Thema Eier, Geschenke an alle Besucher und unserem Eier-Quiz!


Der Kreisverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Esslingen freut sich über starken Mitgliederzuwachs

Die Grünen im Kreis Esslingen verzeichnen zu Beginn des Jahres 2024 einen
starken Mitgliederzuwachs.
So konnten im Januar 30 neue Mitglieder, ein Zuwachs um circa 5%, begrüßt
werden. Damit verzeichnete der Kreisverband das größte Wachstum innerhalb
eines Monats seit 2019.
Stephanie Reinhold und Michael Jahn, Sprecherin und Sprecher des
Kreisvorstandes, sind über diesen Trend sehr erfreut.
Besonders positiv ist hervorzuheben, dass einige der neuen Mitglieder nicht nur
in die Partei eingetreten sind, sondern auch für die Gemeindesratswahlen im
Juni kandieren, so Stephanie Reinhold. Michael Jahn ergänzt, ein wirksamer
Baustein zum Schutz unserer Demokratie ist das politische Engagement der
Bürgerinnen und Bürger vor Ort in ihrer Kommune.
Für die anstehenden Kommunalwahlen sehen sich der Grünen im Kreis
Esslingen sehr gut aufgestellt, so ist es auch gelungen in mehreren Kommunen
erstmals Grüne bzw. Grünen-nahe Listen aufzustellen. Zudem konnten viele
junge Menschen als Kandidatinnen und Kandidaten für die
Gemeinderatswahlen gewonnen werden.

www.gruene-es.de
 


Haushaltsrede der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zum Haushaltsplan-Entwurf der Gemeinde Aichwald

Das Video und die pdf-Datei der Haushaltsrede für 2024 von Dorothea Kelm ist unter folgendem Link zu finden:

Gemeinde Aichwald: Haushalt


Informationen über die Arbeit der Grünen-Fraktion im Kreisrat sind zu finden unter:

"Links" (rechts oben auf dieser Homepage!) - "Kreisverband Esslingen" - "Kreis"


Unser Bundestagsabgeordneter Sebastian Schäfer zu Besuch in Aichwald

Ganz neu in die Regierung eingezogen, wurde unser Esslinger Grüner Bundestagsabgeordneter Sebastian Schäfer, wie alle Vertreterinnen und Vertreter der neuen Bundesregierung, mit einer Vielzahl von Herausforderungen konfrontiert. Davon berichtete er bei einem Besuch in Aichwald letzte Woche vor Mitgliedern des Grünen Ortsverbandes. Der Krieg in der Ukraine mit seinen verheerenden Auswirkungen bestimmt die Entscheidungen und das Handeln auf allen Politikfeldern.
Gleichzeitig stehen Fragen des Klimaschutzes, der Energie- und Nahrungssicherheit, der Bedrohung des ökologischen Gleichgewichts und nicht zuletzt des sozialen Friedens drängend im Raum.
Nach einem interessanten Bericht aus Berlin gab es ausreichend Gelegenheit, im Gespräch viele Fragen anzusprechen. Der Vorsitzende des Ortsverbandes, Christwart Engelen, dankte Sebastian für seinen Einsatz und die Zeit, die er sich trotz hoher Arbeitsbelastung genommen hatte, um – klimaneutral per E-Bike – zu uns nach Aichwald zu kommen.


Glückwunsch an Sebastian Schäfer für seinen Einzug in den Bundestag

 .... und auch von unserer Seite ein herzliches Dankeschön an die WählerInnen von Aichwald für Ihr Vertrauen!

Ihr OV Aichwald


Unsere neue Vorstandschaft seit 14.7.21: Irene Schumann, Chris Engelen und Dorothea Kelm (v.l.n.r.)

Im Rahmen der letzten Ortsverbandssitzung wurde die reguläre Neuwahl des Vorstands durchgeführt. Der bisherige Erste Vorsitzende Christwart Engelen und die Kassenwartin Irene Schumann erklärten sich bereit, ihre Ämter weiter auszuüben. Die Zweite Vorsitzende, Monika Rohland, legte das Amt nieder. Sie hatte es sechs Jahre ausgeübt, die letzten Jahre parallel zu ihren Aufgaben als Gemeinderätin. Dafür dankte ihr der Wahlleiter Walter Knapp im Namen des Ortsverbandes herzlich. Gemeinderätin Dorothea Kelm erklärte sich bereit, das Amt zu übernehmen. Die Kandidatinnen und der Kandidat wurden einstimmig gewählt, nahmen die Wahl an und bedankten sich für das Vertrauen der Mitglieder.




Gelungene Veranstaltung zum Insektensterben

Zu einem hochbrisanten Thema lud der Aichwalder Ortsverband von Bündnis90/Die Grünen in die Bücherei ein.

Referentin war die Biologin und Wildbienensachverständige Marina Moser, die ihre Masterarbeit am Stuttgarter Naturkundemuseum zum Thema Insektensterben verfasst hat. Mit ihrem lebendigen, faktenreichen Vortrag führte sie das interessierte Publikum in die Problematik ein und zeigte in einer eindrucksvollen Präsentation die Vielfalt und Schönheit der Insektenwelt.

Wer weiß denn, dass Insekten – erkennbar an ihren 6 Beinchen – mit fast einer Million bekannter Arten die weitaus größte Tiergruppe der Erde stellen? Wichtig sind Insekten nicht nur für die Bestäubung unserer Nahrung, wobei die Gruppe der Wildbienen den größten Anteil hat. Der Stoffumsatz in der Natur, z.B. der Abbau von Abgestorbenem, wird wesentlich von Insekten bewerkstelligt. Auch als Futter für viele andere Tiere, z.B. die Vögel, ist ihr Eiweiß lebensnotwendig.

Breit angelegte wissenschaftliche Studien über Jahrzehnte hinweg zeigen den erschreckenden Rückgang der Zahl dieser unentbehrlichen Lebewesen, in Deutschland allein ein Schwund von 76% seit 1989. Dies zieht vielerlei Bedrohungen für die gesamte Lebenswelt auf unserem Planeten nach sich. Von der Analyse der Ursachen des Insektensterbens zur Frage, was dagegen unternommen werden muss, ist nur ein kleiner Schritt.

Fortschreitende Versiegelung und Verarmung der Natur sowie die Veränderungen in der Landwirtschaft der letzten Jahrzehnte wurden als Haupt-Ursachen entdeckt. Monokulturen, großflächige Felder mit Getreide und Mais, Verdrängung der blühenden Ackerunkräuter durch Pestizide und Überdüngung rauben den Insekten die Lebensmöglichkeiten und fordern ein Umdenken in der Landwirtschaft.

In Privatgärten muss auf Versiegelung verzichtet werden, wie auf die modernen Schottergärten, auch „Gärten des Grauens“ genannt. Statt eintönigem Rasen schaffen hier Blumenwiesen Lebensräume für Wildbienen und Schmetterlinge, selbst ein Balkonkasten mit ungefüllten Blüten kann schon eine kleine Oase bilden.

An den Vortrag schloss sich eine lebhafte Diskussion an. Landwirte unter den Zuhörern wiesen auf die Schwierigkeiten hin, unter heutigen Marktbedingungen umweltgerecht zu wirtschaften. Hier müssen politische Weichenstellungen und entsprechende Fördermaßnahmen eingreifen.

Doch auch der einzelne Konsument hat durch sein Einkaufsverhalten großen Einfluss. Regionale, jahreszeitentypische und biologisch angebaute Lebensmittel sind hier erste Wahl.

Zum Abschluss wies Frau Moser noch auf interessante weiterführende Internetseiten hin, die wir an dieser Stelle weiterempfehlen möchten: www.buntewiese-stuttgart.de, www.naturspaziergang.de und www.wildbienen-info.de


DANKE an unsere Wählerinnen und Wähler!

Ein riesengroßes Dankeschön sagen wir den Wählerinnen und Wählern in Aichwald, die sich für uns GRÜNE entschieden haben!

Äußerst ermutigend sind dazuhin die tollen Ergebnisse im Kreistag, in der Regionalversammlung und auf europäischer Ebene! Dies ist ein deutlicher Auftrag dazu, entdlich umzusetzen, was die existentielle Bedeutung des Klimaschutzes verlangt.

Wir gratulieren den neu gewählten GemeinderätInnen Monika Rohland, Walter Knapp und Dorothea Kelm!


GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>